Herzlich willkommen in der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Welzheim

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Kirchengemeinde Welzheim und Rienharz. Wir haben Ansprechpartner, Gottesdienstzeiten, verschiedene Angebote und aktuelle Neuigkeiten für Sie zusammengestellt. Die Seite wird nach und nach erweitert. 

 

Trimum - ein besonderes Konzert in Welzheim

Es ist ein außergewöhnliches Konzert am 5. Febraur. Christen, Juden und Muslime musizieren miteinander in der St.-Gallus-Kirche. Und dabei machen Sängerinnen und Sänger aus dem Welzheimer Wald mit. 

"TRIMUM ist ein europaweit einmaliges interreligiöses und interdisziplinäres Gemeinschaftsprojekt. Jüdische, christliche und muslimische Musikerinnen und Musiker, Theologinnen und Kantoren, Komponisten und Wissenschaftlerinnen suchen gemeinsam nach einer »Musik des Trialogs«. Zentraler Begegnungsort und klangliches Labor dieser Suche ist der TRIMUM-Chor: Ein Chor für Juden, Christen und Muslime."

 

 

Am 5. Februar, 14.30-17.30 Uhr

im Dietrich-Bonhoeffer-Haus,

Johannes-v.-Hieber-Straße 7:

Workshop für Erwachsene

Workshop für Kinder und Jugendliche

anschließend gemeinsames

Konzert um 19 Uhr,

in der St.-Gallus-Kirche Welzheim

 

Wir laden herzlich zu den Workshops bzw. Proben und natürlich zum Konzert ein.

 

Erzhieher/in gesucht

Bericht aus dem Kirchengemeinderat

Der Evangelische Gesamtkirchengemeinderat Welzheim hat sich am 23. 11. 2016 mit folgenden Themen beschäftigt: Am Anfang wurden die neuen Kirchengemeinderätinnen Siglinde Hinderer und Gaby Maile durch Pfarrer Markus Frasch auf ihr Amt verpflichtet und im Gesamtkirchengemeinderat willkommen geheißen. Anschließend berichtete Hausmeister Harmut Frey zusammen mit Kirchenpflegerin Petra Staatz über die Vorfälle im Gemeindehaus, die sich in der letzten Zeit häuften und in einem Gelage von Jugendlichen in den unteren Räumen gipfelten. Als Konsequenz wurde das Haus vorübergehend geschlossen. In einer langen Diskussion wurde nun beschlossen, dass man neue technische Möglichkeiten nutzt um das Haus sicherer zu machen und gleichzeitig die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter zu ermöglichen.

Für das Mitarbeiterfest hat sich eine kleine Vorbereitungsgruppe gebildet, die das Fest am 27. Januar im nächsten Jahr vorbereitet. Schließlich wurde noch beschlossen eine Geldzählmaschine und neue Mikrofone für die St.-Gallus-Kirche zu kaufen.

Am Ende der öffentlichen Sitzung gab Kirchenpflegerin Petra Staatz bekannt, dass es beim diesjährigen Gemeindebasar am 1. November einen Umsatz von ca. 11400 Euro gab. Es ist noch nicht alles abgerechnet, aber es dürfte sogar wieder ein höherer Gewinn als beim letzten Basar herauskommen. Pfarrer Markus Frasch bedankte sich herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern , sowie beim Vorbereitungsteam um Gaby Maile und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihr unermüdliches Engagement und dass es auch trotz Stromausfalls ein schönes und gelungenes Fest war. Eine nichtöffentliche Sitzung schloss sich an.